Wicked - Die Geschichte

Prolog

Es ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen 2 Hexen - Galinda, der Schönen und Elphaba, der Bösen - und einer großen Liebe. Eine Geschichte über Macht und deren Missbrauch, aber auch über Toleranz gegenüber Andersartigkeit und Mut.

Wir sind in einem geheimnisvollen Land – irgendwo fernab im Nirgendwo – Oz. Eine fantastische Welt, in der es neben normalen Menschen einen großen Zauberer, Hexen und Feen gibt. Doch nichts ist so, wie es scheint!

 

Bild 1 - Oz

Meldung

Meine Damen und Herren,
Wir unterbrechen das laufende Programm mit dieser wichtigen Sondermeldung: Soeben hat unsere Redaktion erfahren, dass Elphaba, die böse Hexe des Westens tot ist. Sie starb aus noch ungeklärter Ursachen nach einem heftigen Wirbelsturm.
Seltsam und unbeliebt war die Fürstin von Munchkinland, so trennte sie sich z.B. nie von einer grünen Flasche, die sie von dem ihr unbekannten Vater bekommen hatte.
Die Todesnachricht hat im ganzen Volk zu Freudentaumel geführt, spontane Straßenfeste bringen den gesamten Straßenverkehr zum Erliegen.

 

Bild 2 – Glizz

Wie alles anfing ...!

Im reichen Land der Gillikins herrschen Luxus und Schönheit , anders als im armen Land der Munchkins. Hier an der Universität der großen Stadt Glizz, geleitet von der undurchsichtigen Rektorin Mme Morrible, treffen sich 2 Hexen und der begehrenswerte Mitschüler Fiyero. Die eine Hexe Galinda, schön und beliebt, die andere Elphaba, eigenwillig und grünhäutig, die Angst vor Wasser hat.

Doch das Leben in Oz verändert sich: Man macht sich über die intelligenten TIERE lustig, wie den Lehrer und Ziegenbock Dr. Dillamond und verdrängt sie immer mehr aus dem öffentlichen Leben.

 

Bild 3 – Schulraum

 

Bild 4 – Dormitorium

 

Bild 5 Glizz - Party

Das neue Schuljahr beginnt mit einer Uni-Party.
Die eigenwillige Elphaba freut sich, als auch sie eingeladen wird und dazu noch einen vermeintlich schönen Zauberhut geschenkt bekommt.
Es ist dafür gesorgt, dass die Halle festlich glitzert, auch die Jüngeren schon mal eine Party üben dürfen und Putzfeen anschließend wieder sauber machen. Dann beginnt das Fest.
Die umsichtige Elphaba hatte Mme Morrible einen neuen Zauberstab für Galinda gegeben und jetzt wird er feierlich überreicht.
Ein Regenschauer lässt Elphaba das Fest sofort verlassen.

  

Bild 6 – Dormitorium

 

Bild 7 - Schulraum

Mme Morrible stellt einen neuen Lehrer vor, der Dr. Dillamond ersetzt. Der neue Professor befürwortet die Käfighaltung aller Tiere und bringt zur Vorführung in der Schulklasse Fabelwesen mit.

    

Bild 8 - Smaragdstadt

Elphaba hat von Mme Morrible eine Einladung in die Smaragdstadt zum mächtigen Zauberer von Oz erhalten. Von ihm erhofft sich Elphaba Hilfe für die Tiere.
In der glitzernden und facettenreichen Smaragdstadt fühlen sich die beiden Hexen wohl, zwischen all diesen ungewöhnlichen Wesen fällt sogar Elphabas grüne Haut nicht auf.

Endlich – der Zauberer von Oz! Mächtig und furchteinflößend!?
Als Elphaba vor dem Zauberer und Mme Morrible einen Zauber vollbringen soll, der Affen zum Fliegen bringt, glaubt sie an ihres Könnens. Doch aus mehreren Gründen misslingt ihr das Kunststück und die Affen leiden.
Dann erkennt Elphaba die wahren Zusammenhänge. Die Affen sollten als Spione tätig sein für Mme Morrible als eigentliche Fädenzieherin vom Zauberer.

Beim Volk aber wird Elphaba durch geschickte Propaganda der Mme Morrible zur bösen Hexe von Oz.
Ein plötzlicher Wirbelsturm bringt sogar ein Haus mit sich, aus dem das kleine Mädchen Dorothy kommt!
Und dann – entdeckt Fiyero das Zauberelixier ...!

 

Bild 9 – Oz

 

Ende

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram